Diese Worte Friedrich Schillers* schmücken die Eingangstüre meines Ateliers im Dreispitz, Basel. Sie klingen in mir als Segen, als Chance und als Notwendigkeit an. Als ganz kleines Kind fand ich ein rotes angebrochenes Bleistiftsstück und entdeckte, dass es Spuren hinterlässt, Spuren von meiner eigener Hand gezogen. Es öffnete sich mir ein Raum der freien Entfaltung. Diese Faszination des Kindes, eigenständig etwas zu gestalten, hat mich nie mehr verlassen. Sie bestimmte mein Leben […] weiter lesen →

Wenn Chagall malt, weiß man nicht, ob er dabei schläft oder wach ist. Irgendwo in seinem Kopf muss er einen Engel haben. (Pablo Picasso) «Wanderer zwischen den Welten; staunender Fremdling: der Kind gebliebene Weltbürger; einsamer Visionär»2 wurde er genannt. Seine Kunst umschloss harmonisch in einer Einheit Profanes und Sakrales, Realität und Imagination, Heiterkeit und tiefen Ernst. Seine einmalige, imaginativpoetische Begabung, welche in tiefen mythischen Schichten gründete und […] weiter lesen →

30
Okt
Kommentare deaktiviert für Jasminka Bogdanovic: Interview mit M. Wachberger

Jasminka Bogdanovic: Interview mit M. Wachberger

Hier die PDF: Bogdanovic: Interview mit M. Wachberger (2016) PDF   […] weiter lesen →

Gespräch zwischen Jasminka Bogdanovic und Eckart Böhmer (Intendant der Kaspar-Hauser-Festspiele) PDF: Kaspar Hauser und die Wahrung des künftigen Menschen     […] weiter lesen →

PDF Interview zur Kunstreise: „Serbisch-byzantinische Kunst“ aus der Zeitschrift Visionen […] weiter lesen →

Ein Gespräch zu Gehrhard Richter mit Jasminka Bogdanovic und Konstanze Brefin-Alt: PDF (2 Seiten) […] weiter lesen →

Jasminka Bogdanovic im Gespräch mit dem Intendanten der Kaspar-Hauser-Festspiele Eckart Böhmer. Interview erschienen im Europäer JG 18 8/9 2014 PDF: Gespraech-Bogdanovic-Boehmer-2014 […] weiter lesen →

Die Fondation Beyeler in Riehen bei Basel präsentiert vom 2. Februar bis 18. Mai 2014 den Maler Odilon Redon, einen der Vertreter des französischen Symbolismus, und stellt ihn in den Kontext der eigenen Sammlung. […] weiter lesen →

Artikel erschienen in „Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie“ Heft 1/2014 von Jasminka Bogdanovic Artikel als PDF […] weiter lesen →

In Wellenschlägen wird es eine Reise zu sich selbst und darüber hinaus (Beate Krützkamp) Die Ausstellung von Jasminka Bogdanoviç „Im Blick des Anderen“ ist nicht nur eine Augenweide, sie ist Konzentrat von Begegnungen. Zwischen großflächigen monochromen Bildern leuchten Augenblicke hervor, Porträts von Freunden, Künstlerkollegen und auch Auftragsarbeiten, die Jasminka Bogdanoviç in den letzten Jahren in ihrem Baseler Atelier erstellt hat. Ihr gelingt es, den Blick des anderen […] weiter lesen →

Niemand kann die Künstlerin aufhalten – nur sie selbst! (Werner Barfod) Wie wird ein Portrait? Eine lange Reihe der Portraitdarstellungen durch die Kunstgeschichte hindurch zeugt davon, dass dieses Motiv bis heute interessant geblieben und in den Darstellungsmöglichkeiten unendlich vielfältig ist. Wie anders ist das bei Rembrandt vor fast 400 Jahren, wenn aus der Umgebung die ganze Persönlichkeit erscheint, durch den Blick der Betrachter sich angeschaut erlebt. Welch einen […] weiter lesen →

Am Goetheanum vom 9. – 21. Oktober 2012 der ‹Malerverksted› in Vidaråsen (Norwegen) mit Bildern von Tore Janicki, David Johansen, Reidun Larsen, Arnkjell Ruud, Hannes Weigert. […] weiter lesen →

Zu den Vortragsveröffentlichungen von Joachim Daniel  Interview mit Jasminka Bogdanovic & Johannes Onneken […] weiter lesen →

In freundschaftlicher Zuneigung Ein Mann trägt eine Brille und sitzt in einem Gesicht das offen ist über einer Landschaft nein: ein Brillenträger in sitzender Haltung […] weiter lesen →

«Die Liebe soll hinter sich wie vor sich ewigkeit sehen.» Artikel von Jasminka Bogdanovic in „das Goetheanum“  Nr. 36 / 8. September 2012 […] weiter lesen →

Atelier Doppelpunkt, Münchenstein